Mehrheit der iranischen Bevölkerung gegen Atomenergie


Karte mit den wichtigsten Standorten der iranischen Atompolitik (Wikipedia)

Ali Asghar Soltanieh, der iranische Verhandlungsführer bei den 5+1 Gesprächen mit der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) in Wien und Teheran, hat festgestellt, dass es unmöglich sei, die unterirdische Urananreicherungsanlage bei Fordow zu schließen.

Fordow liegt in der Nähe der Stadt Qom und wurde aufgrund der Drohungen der USA und Israel gegen das iranische Atomprogramm zum Schutz vor Bomben unter Tage verlegt.

Der Iran hat einen Teil seiner Zentrifugen an diesen Ort verlegt, um dort Uran zu 20% anreichern zu können. Laut Ali Asghar Soltanieh wäre der Iran bereit, auf die 20-prozentige Anreicherung zu verzichten, wenn die Sanktionen gegen den Iran eingestellt würden.

Die IAEA hatte jüngst Berichte veröffentlicht, nach denen in Fordow Uran auf bis zu 27% angereichert würde. Das hat zu verstärkten Sorgen bei den 5+1 Partnern geführt, dass die Atomenergie im Iran auch zu militärischen Zwecken verwendet werden soll.

Kommentar:

Der iranische Atomwissenschaftler Ahmad Shirzad hat errechnet, dass eine zivile Nutzung der Atomenergie für die Herstellung von Strom im Iran nicht rentabel ist. Es wäre wesentlich günstiger, den Strom aus dem Ausland zu importieren. Außerdem würde die iranischen Uranvorkommen nur noch 4 Jahre ausreichen, danach müsste Uran iportiert werden.

Die iranische Bevölkerung ist immer weniger von der Atomenergienutzung im Iran – egal ob zivil oder militärisch – überzeugt. Der Iran verfügt ausreichende Vorkommen von Sonne, Öl und Gas um seinen Bedarf zu decken. Eine Fernsehumfrage im letzten Monat beim staatlichen TV-Sender Sedar & Sima hatte eine Mehrheit von 63% gegen die Atomenergie im Iran ergeben. 35% waren für die Atomenergie nur für den Zweck der Stromproduktion und für medizinische Zwecke. Die Sendungsmacher wurden in den darauf folgenden Tagen festgenommen und die Statistik verschwand wieder in der Versenkung.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s