Iran schafft seine Minderheiten ab

Der sunnitische Freitagsprediger Moulawi Abd-ol-Hamid von Sahedan kritisierte in seiner Predigt vom vergangenen Freitag (2.03.2013) die Absicht der iranischen Regierung, die Provinz „Sistan und Balutschistan“ aufzuteilen. Aus der Provinz sollen drei neue Provinzen entstehen: Sistan, Makran und Welajat. Unter dem Beifall der Zuhörer kritisierte Moulawi Abd-ol-Hamid, dass auf diesem Weg der Begriff „Balutschistan“ aus der Öffentlichkeit verschwinden solle. Als man daran ging, die Provinz Chorassan aufzuteilen, habe man auch drei Einheiten geschaffen: Nord-Chorassan, Süd-Chorassan und Chorassan-Rasawi. Das sei eine vernünftige Lösung gewesen. Im Fall Balutschistan gehe es aber darum, eine historische Region aus dem öffentlichen Bewusstsein zu löschen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s