Iran: Hungerstreik inhaftierter Derwische

Bekanntlich verfolgt das iranische Regime nicht nur Baha‘is, Juden und Christen, sondern auch Muslime, namentlich Sunniten und die Angehörige von Derwisch-Orden.
In einer Reihe von iranischen Gefängnissen sind deshalb auch Derwische in Haft.
Seit 69 Tagen sind im Gefängnis von Adel-Abad in Schiras die Derwische Kasri Nuri und Saleh Moradi im Hungerstreik, um gegen die Verlegung der inhaftierten Rechtsanwälte der Derwische, die im Trakt 209 in Einzelhaft gesperrt wurden, zu protestieren. Seit fünf Tagen verweigern die beiden Derwische nicht nur Nahrung, sondern auch die Aufnahme von Flüssigkeit, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Nach Angaben der Familienangehörigen der beiden Derwische geht es den beiden schon jetzt gesundheitlich sehr schlecht.
Nun sind Ali-Resa Rouschan und Mostafa Abdi, zwei weitere Derwische, im Trakt 350 des Ewin-Gefängnisses in Teheran in Aktion getreten. Sie haben ebenfalls den Hungerstreik eröffnet, um gegen die entwürdigende Behandlung ihrer im Ewin-Gefängnis inhaftierten Rechtsanwälte und gegen deren Verlegung in Isolationszellen zu protestieren. Zugleich haben Sie ihre Kameraden in Schiras gebeten, den Hungerstreik zu beenden, damit sie keine schweren Gesundheitsschäden davontragen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s