Iran: 44 Hinrichtungen in 14 Tagen

Wie der amerikanische Sender Voice of America am Donnerstag, den 5. Juli 2013 (14. Tir 1392), berichtet, kam es in den letzten zwei Wochen zu zahlreichen Hinrichtungen im Iran. Unter den Hingerichteten befanden sich auch Gefangene, die zum Tatzeitpunkt minderjährig waren.
So hatte ein Jugendlicher namens Sa‘id Afschar im Alter von 15 Jahren seinen Freund umgebracht, war darauf zum Tode verurteilt worden, dann aber zehn Jahre lang im Gefängnis von Radscha‘i-Schahr in Haft gewesen, bis er jetzt hingerichtet wurde.
Laut Voice of America sind folgende Hinrichtungen bekannt geworden:
Donnerstag, den 20. Juni 2013 (30. Chordad 1392):
Vier Gefangene, darunter eine Frau, wurden in Schahre-Kurd hingerichtet. Eine Person von ihnen wurde in ihrem Wohnviertel öffentlich hingerichtet, drei weitere wurden im Zentralgefängnis von Schahre-Kurd gehenkt. Einen Tag später gingen die Angehörigen der Person, die öffentlich hingerichtet wurde, an die Öffentlichkeit und protestierten gegen die staatliche Gewalt. Einige von ihnen wurden darauf festgenommen. Den Hingerichteten wurden Drogendelikte zur Last gelegt, über die Richtigkeit des Vorwurfs gibt es keine Informationen.
Mittwoch, 26. Juni 2013 (5. Tir 1392):
Zwei Personen wurden in Isfahan unter dem Vorwurf des Transports von Drogen gehenkt.
Laut Angaben des Allgemeinen und Revolutionären Staatsanwalts von Isfahan wurden allein im letzten Jahr (gemeint ist wohl in Isfahan) 40 Personen wegen Drogendelikten hingerichtet.
Samstag, 29. Juni 2013 (8. Tir 1392):
eine Person wurde im Gefängnis von Gadsch-Saran unter dem Vorwurf des Mordes hingerichtet,
eine Person wurde in Ahwas in der Öffentlichkeit hingerichtet,
drei Personen, darunter ein Afghane, wurden in Sahedan hingerichtet.
Sonntag, 30. Juni 2013 (9. Tir 1392):
zwei Personen wurden auf dem Golsar-Platz in Karadsch öffentlich hingerichtet.
Dienstag, 2. Juli 2013 (11. Tir 1392):
21 Personen wurden im Qesel-Hessar-Gefängnis von Karadsch hingerichtet. 17 von ihnen waren im selbigen Gefängnis inhaftiert, die anderen 4 waren zur Hinrichtung aus anderen Gefängnissen nach Qesel-Hessar gebracht worden.
Mittwoch, 3. Juli 2013 (12. Tir 1392):
4 Gefangene wurden im Gouhar-Dascht-Gefängnis hingerichtet, darunter war auch der oben erwähnte Sa‘id Afschar, der zur Hinrichtung aus dem Gefängnis von Radscha‘i-Schahr nach Gouhar-Dascht verlegt wurde.
6 Gefangene wurden im Gefängnis von Bam (Provinz Kerman) hingerichtet.
Donnerstag, 4. Juli 2013 (13. Tir 1392):
Vier Gefangene wurden im Urumije-Gefängnis unter dem Vorwurf von Drogendelikten hingerichtet.
In den letzten drei Jahren waren in diesem Gefängnis 211 Gefangene hingerichtet worden, davon hatten 203 Kurdisch als Muttersprache, 8 Türkisch (Aseri).
Anmerkung: Die Angaben deuten darauf hin, dass die Zahl der Hinrichtungen im Iran jährlich in die Hunderte geht.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s