Iran: Gnadenlos

Laut einer Meldung von „Aktivisten für Menschenrechte und Demokratie im Iran“ wurde der Ingenieur Behnam Chodadi (28 Jahre alt), der in der Erdölraffinerie in Isfahan arbeitete, am Sonntag, den 7. Juli 2013 (16. Tir 1392), von Beamten des iranischen Geheimdienstes verhaftet und ins Zentralgefängnis von Isfahan abgeführt, wo er von Beamten des Geheimdienstministeriums verhört (und wohl auch gefoltert) wird. Der Grund für seine Verhaftung liegt darin, dass er sich für die Rechte in Oslawiye entlassener Arbeiter eingesetzt hatte. Oslawiye ist ein Erdöl-Raffinerie-Komplex südöstlich von Buschehr am Persischen Golf.
Schon früher war die Familie vom Geheimdienst heimgesucht worden. Damals war Bahman Chodadi, ein Bruder von Behnam, verhaftet und gefoltert worden.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s