Iran: vorgeschlagenes Kabinett kommt bei den Fundis an

Ruhollah Hosseiniyan, Mitglied des Vorstands der Fraktion der Prinizipialisten im iranischen Parlament und ehemaliger stellvertretender Geheimdienstminister unter Rey-Schahri sowie ein enger Freund von Said Emami (einem der Hauptangeklagten wegen der Serienmorde an iranischen Intellektuellen, der 1999 im Gefängnis per „Selbstmord“ aus dem Verkehr gezogen wurde), findet lobende Worte für das vorgeschlagene Kabinett von Präsident Hassan Rouhani. Gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur ISNA meinte er, dass außer dem vorgeschlagenen Geheimdienstminister, der eine religiöse Person sei, alle anderen (17) Ministeranwärter den Sicherheitsorganen nahestünden. Viele seien entweder im Nationalen Sicherheitsrat gewesen oder hätten dem Geheimdienstministerium nahegestanden.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s