Iran: Rafsandschani zensiert

Ajatollah Rafsandschani, früherer iranischer Präsident und Vorsitzender des Rats zur Wahrung der Interessen des Systems, ist nach der Wahl von Hassan Rouhani zum neuen Präsidenten aktiv geworden und bereist nun verschiedene iranische Provinzen. Am Samstag, den 31.08.2013, war in der Region Masandaran am Kaspischen Meer und hat dort gegenüber iranischen Journalisten auch die Lage in Syrien angesprochen. Er drückte sein Bedauern für die hohen Opfer unter der syrischen Bevölkerung aus, sprach von über 100.000 Toten und Millionen von Flüchtlingen, die der Krieg verursacht habe, und er wies sogar darauf hin, dass die syrische Regierung gegen die eigene Bevölkerung chemische Waffen eingesetzt habe. Dieser Hinweis auf die Täterschaft der syrischen Regierung wurde von iranischen Nachrichtenagenturen anfänglich beibehalten, später aber fallen gelassen. Auch dies ist ein Hinweis darauf, dass es in der Syrien-Politik in der iranischen Geistlichkeit widersprüchliche Positionen gibt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s