Iran: Die Leiche ist da, wo ist der Mord?


Begräbnis von Modschtaba Ahmadi

Vor etwa zwei Wochen wurde die Leiche von Modschtaba Ahmadi in Karadsch nahe der Hauptstadt Teheran gefunden. Schon bald erschienen erste Berichte in iranischen Medien, die damals nur seine Initialen M.A. veröffentlichten und davon sprachen, es habe sich um einen General der Revolutonswächter (Pasdaran) gehandelt. Modschtaba Ahmadi wurde als „Befehlshaber der Cyber-Armee des Irans“ bezeichnet. Die Pasdaran dementierten zuerst überhaupt, dass es einen Mord gegeben habe. Am vergangenen Montag, den 30. September 2013, fand dann das Begräbnis von Modschtaba Ahmadi statt. Zumindest bestritten die Pasdaran nun nicht mehr, dass es sich um einen Todesfall handelte. Aber den Mord dementierten sie weiter.
Einen Tag später, am 1. Oktober 2013, trat dann der Polizeichef von Teheran, Esma‘il Ahmadi Moqaddam mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit, dass Modschtaba Ahmadi ermordet worden sei, die Hintergründe würden untersucht, die Sache sei zur Ermittlung an die Geheimdienstabteilung der Pasdaran übergeben worden – eigentlich wäre die Untersuchung eines Mordfalls Aufgabe der Polizei.


Teherans Polizeichef Esma‘il Ahmadi Moqaddam stellt die Lügen der Pasdaran bloß

Laut Angaben iranischer Medien wurde Modschtaba Ahmadi von Motorradfahrern erschossen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s