Iran: Verfolgung der Angehörigen von Exil-Journalisten

Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen berichtet auf ihrer englischen Website von der Verfolgung der Angehörigen iranischer Journalisten, die im Exil leben. Sie erwähnt dabei namentlich die Familien von Masih Alineschad, der in Großbritannien arbeitet, und von Arasch Sigartschi, der in den USA für Voice of America arbeitet. Laut Reporter ohne Grenzen hat die staatliche iranische Rundfunk- und Fernsehgesellschaft Seda wa Sima die Aufgabe, die missliebigen Exiljournalisten zu identifizieren, der Geheimdienst der Pasdaran kümmert sich dann darum, deren Angehörige im Iran ausfindig zu machen und unter Druck zu setzen.
Das Amt des Direktors von Seda wa Sima wird direkt vom Religiösen Führer Ajatollah Chamene‘i besetzt, derzeit wird es vom Pasdar-General Sarghami ausgeübt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s