Iran: Pferde, Hunde, bissige Frauen – bereit zur Aufstandbekämpfung

Polizeichef Esma‘il Ahmadi-Moqaddam hat jüngst in einem Interview mit der iranischen Nachrichtenagentur ISNA erklärt, dass man spezielle Einheiten zur Aufstandsbekämpfung geschaffen habe. So verfüge die Polizei jetzt über eine berittene Einheit, die zu Pferde gegen Demonstrierende vorgehen könne, so etwas werde auch im Westen praktiziert. Er sagte wörtlich: „Gegenwärtig sind die fortschrittlichsten europäischen Einheiten auch mit Reitern ausgestattet.“
Wie schön, dies aus dem Munde eines Herrn zu hören, der jedem Filmemacher und jedem Journalisten, der die Menschenrechte einfordert, „Verwestlichung“ vorwirft. Aber westliche Folter und westliche Polizeibrutalität, das ist wohl okay, das ist im Islam auch willkommen. Man sieht, der kritische Dialog zwischen den Kulturen trägt erste Früchte.
Leider geht der oberste Polizeichef des Irans auf ein nicht unwesentliches Problem bei der Aufstandsbekämpfung ein. Wenn die iranische Polizei so viel Tränengas verschießt, wie die türkische gegen die Gezi-Park-Proteste, werden dann die Pferde nicht durchbrennen?
Wir sehen, da besteht viel Lernbedarf, vielleicht kann dem die Bundesregierung ja mit einem Ausbildungsprogramm für die iranische Polizei nachhelfen.
Im übrigen konnte Polizeichef Esma‘il Ahmadi-Moqaddam stolz verkünden, dass der Iran selbständig geworden ist und von keiner Großmacht der Welt mehr in diesem Punkt abhängt: „Der Iran kann jetzt allein seine Hunde ausbilden.“ Sie können nach Waffen schnüffeln, nach Rauschgift, und bestimmt können sie auch Demonstranten beißen.
Und wenn die Hunde sich weigern, gibt es zum Glück noch eine neue Fraueneinheit. Das bekam Narges Mussawi kürzlich zu spüren, als sie ihre in Arrest gehaltenen Eltern besuchte. Da wurde sie von einer Wächterin ins Handgelenk gebissen. Und dafür ist die neue Einheit sicher gut ausgebildet, denn Ahmadi-Moqaddam bedauerte, dass die Polizei derzeit bei der Aufstandsbekämpfung gegen Frauen nicht so richtig handgreiflich werden könne, das verstoße gegen islamische Sitten. Jetzt können sie endlich zuschlagen. Oder zubeißen.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s