Proteste auch im Ewin-Gefängnis (Teheran/Iran)


Am Eingang des Ewin-Gefängnisses

Abdolfattah Soltani, Amir Chosrou Dalirsani, Mehdi Choda‘i und Sa‘id Madani, vier politische Gefangene des Trakts 350 des Ewin-Gefängnisses in Teheran, haben am Samstag, den 2. November 2013, einen Hungerstreik eröffnet, um gegen die mangelnde ärztliche und medizinische Betreuung der Gefangenen zu protestieren. Sie weisen darauf hin, dass die Gefängnisverwaltung den Gefangenen in der Regel eine fachärztliche Behandlung verweigert und die nötigen Verlegungen in ein Krankenhaus entweder verhindert oder so spät durchführt, dass die Betroffenen unterwegs sterben. In ihrem offenen Brief führen die protestierenden Gefangenen die Namen von fünf Häftlingen auf, die durch die Verweigerung einer angemessenen Behandlung seitens der Gefängnisverwaltung ums Leben gekommen sind.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s