Das Recht auf Urananreicherung ist mir egal; Hauptsache ein Schritt zum Frieden

Viele Fragen sich, was die Details des heutigen Atomabkommens waren. Im Iran behaupten manche, Zarifs Team habe gesiegt. Die genauen Detail kennen wir nicht, es gibt widersprüchliche Aussagen. Fakt ist, dass das Atomproblem noch nicht gelöst wurde, aber die Verhandlungen machten eine diplomatische Lösung wahrscheinlicher.

Hat Zarif eigentlich wirklich gesiegt? Besser gefragt, in was hat hat er gesiegt? Die Parole “Atomenergie ist unser Recht” war nie meins. Mir ist die Atomenergie egal; ehrlich gesagt bin ich gegen den Bau von Atomkraftwerken, darum geht es aber heute nicht. Was ich sagen will ist: für mich hat die Frage des “Siegs” nichts mit dem Recht der Urananreicherung zu tun. Wir Iraner haben dann gesiegt, wenn wir “Frieden” erreicht haben. Zur Zeit leben wir in einer Phase zwischen Krieg und Frieden. Menschen im Iran feiern das gestrige Abkommen, weil sie es satt sind, von der Welt isoliert zu werden. Klar sind Kriegstreiber über das Zustandekommen des Abkommens wütend. Die Kayhan Zeitung, das Sprachrohr der Hardliner, fantasiert z.B. , dass das Abkommen schon vor bei ist: “Amerika war nicht zu vertrauen, das Abkommen in Genf dauerte nur eine Stunde an”, titelt die Zeitung! (Kerry sagte in der Pressekonferenz, im Abkommen wurde das Recht des Irans auf Urananreicherung nicht erwähnt).

Viele im Iran mögen jetzt propagieren, dass Zarif und die Islamische Repubik gesiegt haben. Iranischer Blogger, Runy Key, beschreibt dies elegant und sarkastisch: Am 11. November 1918, als Deutschland kapitulierte, gab es zweierlei Gefühle in Deutschland.  Die Kriegstreiber waren wütend, dass sie den Krieg verloren hatten. Das Volk war aber glücklich, dass der Krieg endlich vorbei war. Aber kein Depp bezeichnete die Kapitulation als Sieg der Deutschen. 

Das Recht auf Urananreicherung ist mir egal. Ich will, dass niemand mehr in Folge der Sanktionen stirbt oder Hunger leidet. Dass kein Vater sich mehr schämen muss, weil er seine Kinder wieder sagen muss, dass er nichts zu essen kaufen konnte.

Vergleichbare Artikel:
Iranian Human Rights Activists Blast Congress’s Sanctions Push

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s