Iran: Vier junge Gefangene in Chusestan hingerichtet

Laut Meldungen vom Mittwoch, den 4. Dezember 2013, wurden die vier jungen Gefangenen Ghasi Abbassi, Abdolresa Amir Chanafare, Abdolamir Modschdemi und Dschassem Moqaddam-Panah – alle Angehörige der arabischen Minderheit, am Vortag hingerichtet. Die vier Gefangenen waren am 4. Aban (also etwas mehr als einen Monat zuvor) vom iranischen Geheimdienst aus dem Karun-Gefängnis geholt und an einen unbekannten Ort verschleppt worden.
Während die Gefängnisbehörden und Gerichte den Angehörigten versicherten, dass die Akte der Gefangenen noch einmal überprüft wurde, schufen die iranischen Behörden jetzt vollendete Tatsachen. Den vier jungen Arabern wurde eine ganze Reihe von angeblichen Delikten zur Last gelegt:
Verstoß gegen die nationale Sicherheit, bewaffnete Aktivitäten, „Verderbnis auf Erden“ (bezieht sich darauf, dass sie andere Menschen „verderben“, also der typische Vorwurf, der schon Sokrates traf), und „Krieg gegen Gott“.
Diese Form der iranischen Minderheitenpolitik wird ein schweres Erbe für jeden Staat sein, der der Diktatur der Mollas folgt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s