Iran: In meiner Hand liegt die Freiheit oder die Hinrichtung


Mehdi Chas‘ali im Krankenhaus

Mehdi Chas‘ali, der wegen seiner Kritik am herrschenden Regime im Iran zum wiederholten Mal in Haft ist, wurde kürzlich ins Imam-Chomeini-Krankenhaus in Teheran verlegt. In einem offenen Brief kritisiert er das iranische Justizsystem, das jeder Vorstellung von einem fairen Prozess widerspreche. Der Richter führe gehorsam aus, was der Verhörbeamte verlange. So habe ihm der Verhörende gesagt: „In meiner Hand liegt die Freiheit oder die Hinrichtung.“
Mehdi Chas‘ali, der seinen Hungerstreik aus Protest fortführt, protestiert zudem gegen das unmenschliche Verhalten der Gefängniswärter, die ihn rund um die Uhr am Krankenbett bewachen und sich derart aufführen, dass er wegen ihres Verhaltens – seinen Angehörigen gegenüber – einen Herzinfarkt erlitt. Gestern, am 6.7.2014, zeigte sich erneut, wie berechtigt seine Kritik ist. Eine größere Zahl von Gefängniswärtern stürmte sein Krankenzimmer, um die Angehörigen zu vertreiben, nur seine Ehefrau durfte noch am Krankenbett bleiben.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s