Iran: Streik unter der Erde

Der Betreiber der Kohlegrube in Sangrud (Landkreis Rudbar, Region Gilan), eine staatliche Behörde, hat vor, die Grube zu schließen und die Maschinen an einem anderen Ort in der Provinz Gilan einzusetzen. Die Arbeiter sollten nach staatlichen Plänen auf die Straße gesetzt werden, ohne Rente, ohne Entschädigung, ohne Arbeitslosengeld. Gegen diese unsoziale Politik protestierten am 7. Januar 2015 rund 100 Arbeiter der Kohlegrube, indem sie in der Tiefe die Grube besetzten. Sie blieben dort bis 3 Uhr nachts. Dann wurden sie von den Sicherheitskräften mit der Begründung evakuiert, dass sich Methangas in der Grube ansammle, wenn nicht gearbeitet werde, und die Gefahr einer Explosion bestehe. Wie es mit den Arbeitern weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s