Iran: Atena Farqdani verprügelt und inhaftiert


Atena Farqdani

Am Samstag, den 10. Januar 2015, musste die iranische Malerin und Bürgerrechtsaktivisten Atena Farqdani vor der 15. Kammer des Revolutionstribunals in Teheran erscheinen. Dort wurde sie vor den Augen ihrer Eltern verprügelt und ins Gefängnis verschleppt.
Der Grund: Sie hatte einen Videofilm verbreitet, in dem sie über die entwürdigende Behandlung durch die Wärterinnen im Ewin-Gefängnis berichtete. Sie war letztes Jahr schon einmal in Haft, weil sie eine Ausstellung unter dem Titel „Parandegane Chak“ (Die Vögel des Bodens) veranstaltet hatte. Mit einigen Besuchern der Ausstellung hatte sie unter anderem die Mutter des in Haft zu Tode gefolterten Sattor Beheschti besucht. Dies und ähnliche Aktivitäten war ihr damals zur Last gelegt worden. Atena Farqdani war dann im letzten Jahr unter Kaution auf freien Fuß gesetzt worden. Das Gericht, das ihr nur 3 Tage vor der erneuten Verhaftung eine Vorladung geschickt hatte, wurde von Richter Salawati geleitet, dessen Name aus vielen anderen politischen Prozessen bekannt ist.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s