Iran: Nasrin Sotudeh protestiert gegen ihr Berufsverbot

Am gestrigen Montag protestierte Nasrin Sotudeh, iranische Rechtsanwältin mit Berufsverbot, zusammen mit Kritikern und Freunden vor dem Gebäude des Iranischen Anwaltsvereins.


Nasrin Sotudeh am 2.2.2015 vor dem Gebäude des Anwaltsvereins, Teheran

Seit vier Monaten kommen sie mehrmals in der Woche hierher, machen einen Sitzstreik und rufen Parolen. Viele UnterstützerInnen stammen aus dem Umfeld der Protestierenden gegen den Wahlbetrug von 2009, aus der Kulturszene oder studieren und arbeiten an Universitäten.

Nasrin protestiert an diesem Ort, weil sie den Anwaltsverein nicht aus seiner Verantwortung für die freie Berufsausübung von Anwältinnen und Anwälten entlassen will. Ein unabhängiger Verein muss sich für seine Mitglieder einsetzen.

Die Sicherheitskräfte versuchten den Protest zu zerstreuen, indem sie einzelne Personen bedrohten und Vorhaltungen machten. Nasrin Sotudeh sprang dazwischen und verlangte dass die Sicherheitskräfte das unterlassen. Sie rief, dass sie die Verantwortliche für den Protest sei und dass ihre Unterstützer nicht eingeschüchtert werden dürften

Nasrin Sotudeh war für ihr Engagement als Menschenrechtsaktivistin und als Anwältin für politisch Verfolgte zu 6 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nachdem sie 3 Jahre abgesessen hat, kam sie letztes Jahr frei. Das Berufsverbot blieb aber bestehen. Für ihre Menschenrechtsaktivitäten hat sie im Jahr 2012 den Sacharowpreis des Europaparlaments erhalten.

Bookmark speichern oder einem Freund mailen

Facebook
Twitter
studiVZ meinVZ schülerVZ
del.icio.us
email

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s